VISUM
LEGALISATION
EU-Meldung
A1 / SV-NACHWEIS
IMMIGRATION
RELOCATION
 
Visa- Finder
 

China (Volksrepublik)

Visumbestimmungen für Arbeitsvisum (Z-Visum)

BUNDESLAND (WOHNORT)


Dieses Visum wird ausgestellt für Personen, die in einem Unternehmen in China angestellt werden und / oder für Aufführungen mit kommerziellem Zweck.
 
 
COVID-19 – Wichtige Informationen

Testverifizierung & Erklärung bei chinesischem Zoll: So kann visumPOINT Sie unterstützen

  • Alle Passagiere nach China müssen vor Reiseantritt den chinesischen Behörden unter anderem einen (statt wie zuvor zwei) COVID-Test über ein Onlineverfahren zur Verifizierung vorlegen. Erst nach der Prüfung aller hochgeladenen Dokumente sowie der erforderlichen Angaben erhält man den "Green Code". Ohne diesen ist das Boarding nicht möglich. 
  • Das Verfahren und die äußerst komplexen Anforderungen sind immer wieder Änderungen unterworfen. Ferner ist auf der Webseite des chinesischen Zolls frühestens 24 h vor Abflug eine Gesundheitserklärung abzugeben. Gerne unterstützen wir Sie bei allen notwendigen Schritten [weitere Informationen].

Generelle Einreisemöglichkeit und Visa

  • Die Gültigkeit von Visa, die vor dem 28. März 2020 ausgestellt wurden, ist ausgesetzt. Eine Einreise mit vor diesem Datum ausgestellten Visa ist somit nicht möglich.
  • Die Beantragung von touristischen Visa (L-Visa) ist nicht möglich.
  • Visa für langfristige (nicht jedoch für kurzfristige!) Studienaufenthalte können wieder beantragt werden (X1-Visum).
  • Die Beantragung von Visa aller  weiteren Kategorien ist (ohne die Vorlage der in der Vergangenheit erforderlichen PU-Einladung) möglich.
  • Für die Visabeantragung ist unabhängig vom Einreichungsort immer ein Impfnachweis vorzulegen
  • Die Konsulate bieten keine Sameday-Bearbeitung mehr an. Die Bearbeitungszeit beträgt immer 6 Werktage (inkl. Einreichung und Abholung). In Berlin sind Einreichung und Abholung nur Deinstag und Donnerstags möglich, in Frankfurt und München nur Mittwochs.
  • Antragsteller, die bislang noch keine Fingerabdrücke im Rahmen der Visabeantragung abgegeben haben, müssen zur Abgabe in der Annahmestelle vorsprechen. Erst danach ist eine Einreichung des Visumantrages möglich. ACHTUNG: Termine sind nur vormittags möglich; in Berlin donnerstags, in Frankfurt und München mittwochs. Ggf. sind von chinesischer Seite kurzfristig keine Termine für den nächsten Tag, sondern frühestens für die Folgewoche oder später möglich!

Einreise-, Aufenthalts- und Rückkehrbestimmungen

  • Es gelten ggf. Sonderanforderungen wie die Notwendigkeit zu einer Einreiseregistrierung, Vorlage eines COVID-Tests und Quarantäne nach Einreise. Dank unseres "COVID-Travel-Check" können Sie ab sofort diese und weitere Informationen zu geltenden Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen für Ihr Zielland sowie die Rückkehrbestimmungen für Ihre Wiedereinreise nach Deutschland in Form eines persönlichen Links anfordern. Der Link ist ab Erhalt und für den gesamten Reisezeitraum gültig. Alle enthaltenen Hinweise aktualisieren sich bei jedem Aufruf. Weitere Informationen und das Auftragsformular erhalten Sie hier.
ACHTUNG WICHTIG
Der Visumantrag muss vor Einreichung online ausgefüllt werden. Dies übernimmt visumPOINT ebenfalls gerne für Sie. Wenn Sie den Antrag jedoch selbst ausfüllen möchten, achten Sie bitte unbedingt darauf, den korrekten Einreichungsort anzugeben und bei Punkt 9.1 B "By visiting the visa center" anzugeben.  Ihr Antrag kann sonst nicht eingereicht werden und es entstehen Ihnen ggf. Zusatzkosten.
EINREICHUNGSMÖGLICHKEIT
  • Konsulat Frankfurt nimmt nur Anträge aus Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland Pfalz und Saarland an
  • Alternativ ist eine Einreichung und die Abgabe von Fingerabdrücken in Berlin möglich. Bitte wählen Sie Bundesland "Berlin" zur Anzeige der korrekten Visumbestimmungen.
ACHTUNG WICHTIG: Das Konsulat bittet Antragsteller in der Regel zu einem persönlichen Interview in das chinesische Konsulat. Wir kontaktieren Sie diesbezüglich nach Rücksprache mit dem Konsulat. 
GÜLTIGKEIT & AUFENTHALTSDAUER
  • gültig ab Ausstellung
  • 3 Monate mit einmaliger Einreise
ACHTUNG WICHTIG: Sie müssen sich innerhalb von 30 Tagen nach Einreise bei einer örtlichen Behörde für eine Aufenthaltsgenehmigung melden!
Bearbeitung im Konsulat
Bitte beachten Sie: Unten stehende Information bezieht sich ausschließlich auf die Bearbeitungsdauer im Konsulat und die Vorlaufzeit für den notwendigen Termin zur Abgabe Ihrer Fingerabdrücke, das Erstellen des biometrischen Fotos und Einreichung Ihrer Unterlagen. Die Gesamtbearbeitungsdauer ergibt sich aus diesen Angaben und dem von Ihnen gewählten visumPOINT-Service (Standard, Express, Exklusiv). 

Vorlaufzeit Terminvereinbarung zur Abgabe der Fingerabdrücke und Einreichung Ihrer Unterlagen
  • in Abhängigkeit von freien Terminen in der Annahmestelle
  • wenn uns alle Unterlagen vollständig im Original vorliegen und geprüft wurden i.d.R. frühestmöglich zum übernächsten Werktag
  • bitte nennen Sie uns Ihre Terminwünsche im Auftragsformular (unter Berücksichtigung des Postweges und der von Ihnen gewünschten visumPOINT-Bearbeitungszeit)  
ACHTUNG WICHTIG: Die Terminvereinbarung wird in jedem Fall von visumPOINT übernommen. Bitte nehmen Sie diese nicht selbstständig vor!

Bearbeitungsdauer im Konsulat nach Interviewtermin:
  • ca. 6 Werktage
Besonderheiten
  • Im Rahmen der persönlichen Vorsprache wird vor Ort ein biometrisches Foto des Antragstellers erstellt. WICHTIG: Das Konsulat bittet, dabei auf helle Oberbekleidung zu verzichten!
  • Sollten Sie von China aus nach HongKong, Macao oder Taiwan reisen und dann wieder nach China einreisen, benötigen Sie ein Visum mit zweimaliger Einreise
  • Wenn Sie während Ihres Aufenthaltes in China Tibet besuchen möchten, benötigen Sie eine Einreisegenehmigung eines staatlichen Reisebüros in China
  • Mitreisende erhalten ein S1-Visum
Die Schritte zu Ihrem China-Visum
  1. Online-Visumantrag ausfüllen (durch visumPOINT-Experten oder selbst über Botschaftsseite)
  2. Alle Unterlagen im Original (inkl. unterschriebenem Visumantrag und Reisepass) an die zuständige visumPOINT-Filiale senden
  3. Prüfung aller Unterlagen durch visumPOINT. Falls Sie nach Einführung des neuen Verfahrens am 16.12.2019 erstmalig (wieder) ein Chinavisum beantragen, müssen Sie zur Abgabe biometrischer Daten in der Annahmestelle vorstellig werden (ausgenommen sind Personen unter 14 und über 70 Jahren + Inhaber von Diplomatenpässen). Ein visumPOINT-Mitarbeiter meldet sich bei Ihnen bzgl. der Terminvereinbarung.
  4. Einreichung:
    - Falls Sie biometrische Daten abgeben müssen, werden Sie von einem visumPOINT-Mitarbeiter zum vereinbarten Termin in Empfang genommen. Dieser begleitet Sie, um vor Ort den reibungslosen Ablauf sicherzustellen, Ihre Unterlagen einzureichen und die Bezahlung zu übernehmen.
    - Ist die Abgabe von biometrischen Daten nicht erforderlich, werden Ihre Unterlagen wie gewohnt von uns eingereicht. Eine persönliche Vorstellung ist nicht notwendig.
  5. Abholung Ihres visierten Reisepasses und sicherer Rückversand durch visumPOINT
Erforderliche Dokumente
  • Visumantrag
    • muss vor Einreichung aller Unterlagen online ausgefüllt werden. Um Ihnen eine unkomplizierte und reibungslose Beantragung zu ermöglichen, übernehmen unsere erfahrenen Experten dies gerne gegen eine Zusatzgebühr für Sie anhand der von Ihnen im Formular angegebenen Daten. Sie erhalten den Visumantrag anschließend von uns zur Unterschrift.
    • alternativ können Sie die Online-Beantragung selbst vornehmen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Botschaftsseite. Achten Sie bitte unbedingt auf die Wahl des richtigen Konsulats (siehe Einreichungsmöglichkeiten) und geben Sie an, dass Ihre Unterlagen persönlich eingereicht und abgeholt werden (wählen Sie bitte bei Punkt 9.1B --> „By visiting the Visa Center“)! Lassen Sie uns anschließend den zweifach unterschriebenen Antrag (Blatt 1 und Seite 8 des Visumantrages/Punkt 9.1a) mit den weiteren Unterlagen zukommen
    • um eine Ablehnung Ihres Antrages zu vermeiden, beachten Sie bitte unbedingt unsere weiteren Hinweise zum Visumantrag!
  • Impfnachweis COVID-19
    • Nachweis eines vollständigen Impfschutzes nach "2G+"-Regel durch "Digitales COVID-Zertifikat der EU", ggf. in Verbindung mit "Digitales COVID-19-Genesenenzertifikat" 
    • sind diese nicht vorhanden, wird der gelbe Impfausweis in Original und Fotokopie benötigt
    • die letzte Impfung zur Erlangung des "2G+"-Status muss vor mind. 14 Tagen erfolgt sein
    • Personen unter 12 Jahren benötigen keinen Impfnachweis
    • Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, benötigen eine ärztliche Bestätigung hierüber
    • liegt nur eine Impfung in Verbindung mit einer Corona-Erkrankung vor, kontaktieren Sie uns bitte im Vorfeld für eine individuelle Rücksprache mit dem Konsulat
    • liegt der Nachweis nicht in deutscher oder englischer Sprache vor, ist eine Übersetzung notwendig
  • Original Reisepass
    • Gültigkeit noch mind. 12 Monate / bei Jahresvisa mind. 18 Monate
    • mind. 2 gegenüberliegende freie Seiten
    • befinden sich türkische Einreisestempel im Pass, machen Sie bitte in diesem Formular nähere Angaben zu allen Reisen ins Ausland, die in Ihrem Pass ersichtlich sind.
  • Biometrisches Passbild
    • bitte achten Sie zwingend auf folgende Vorgaben, da Sie sonst ggf. beim Termin neue Passbilder erstellen lassen müssen. Die Wartezeiten hierfür können bis zu zwei Stunden betragen:
      • keine Brille!
      • das Passbild muss aktuell und biometrisch sein (nicht älter als 6 Monate)
      • neutraler Gesichtsausdruck, gerade Kopfhaltung, direkter Blick in die Kamera
      • kein Schmuck
      • beide Ohren sichtbar (lange Haare sollten nach hinten zusammengebunden werden)
      • weißer Hintergrund und keine helle Oberbekleidung
      • farbig
      • weitere Anforderungen
    • bitte kleben Sie Ihr Passbild nicht auf den Visumantrag sondern legen Sie dieses separat bei
    • das zum Einreichungstermin mitgebrachte Foto sollte identisch zu dem im Rahmen der Antragstellung hochgeladenen Passbild sein!

    Kein aktuelles Foto zur Hand? Senden Sie uns einfach ein Foto von sich (ab Schulterhöhe, vor weißem Hintergrund) an visa@visumpoint.com und wir bearbeiten es nach den Vorgaben des chinesischen Konsulats. Die entsprechende Servicegebühr ist im Preisrechner unter „Zusatzservice“ zu finden. 
    visumPOINT erstellt alle Passbilder mit der höchstmöglichen Sorgfalt. Dennoch entscheidet die Annahmestelle bei Einreichung aller Unterlagen fallbezogen über die Zulässigkeit. Wird Ihr Foto wider Erwarten abgelehnt, kann ein weiteres vor Ort erstellt werden.

  • Kopie Notification Letter of Foreigners Work Permit
    • Gerne unterstützen Sie unsere Experten des Teams Immigration bei der Beantragung einer Arbeitserlaubnis.
  • Einwilligungserklärung Datenübermittlung Frankfurt
    • Bitte dieses Formular verwenden
    • vom Antragsteller persönlich auszufüllen und auf der rechten Seite zweifach mit Datum + Ort zu unterschreiben
    • muss die Original-Unterschrift enthalten, d.h. Scans/Kopien sind bei Einreichung nicht zulässig
  • Genehmigung vom chinesischen Kulturministerium
    • wird nur bei kommerziellen Auftritten benötigt
  • Nur bei Einreichung in Berlin:
    • Zusatzformular vergangene Reisen:
      • Bitte füllen Sie dieses Formular aus...
        • falls Ihr aktueller Reisepass nach dem 01.01.2015 ausgestellt wurde
        • und/oder falls ihr aktueller Reisepass Einreisestempel von der Türkei oder von einem arabischen Land hat
      • Bei vorherigen Reisen nach Macau, Taiwan oder Hongkong bitte nur "China" angeben (auch nicht "Republik China" o.Ä.)
  • Nur bei Einreichung in Frankfurt:
    • ggf. Kopie Einladungsschreiben
    • Kopie Datenseite Reisepass
    • Kopie vorheriger Chinavisa, wenn sich diese in einem anderen/alten Pass befinden. Zusätzlich Datenseite des betreffenden Passes
   Allgemeine Dokumente
  Zusatzformular vergangene Reisen
  Hinweise zum Visumantrag
  China_Vergangene Reisen
  Elefand - Registrierung beim Auswärtigen Amt (empfohlen)
DOWNLOAD
ANTRAG
Bitte die pdf-Datei erst auf dem PC abspeichern und dann mit einer geeigneten Software (z.B. Adobe Reader) öffnen.
Diese Bestimmung und alle dazugehörigen Dokumente per E-Mail versenden
  

Preisrechner

Der Preisrechner befindet sich momentan in Überarbeitung. An dieser Stelle finden Sie daher diejenigen Gebühren, die das Konsulat für die Ausstellung des Visums berechnet (=Konsulargebühren). Hinzu kommen unsere Servicegebühren sowie ggf. Versandgebühren. Eine vollständige Übersicht über diese können Sie hier herunterladen. Weitere Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne unter 030 420 258 80.
Konsulargebühren 
Bitte wählen Sie Ihren gewünschten Service
 
Preis netto
Preis brutto
Annahmestelle des Konsulats China
65,45 Euro
77,89 Euro
Urgentzuschlag der Annahmestelle des Konsulats
30,00 Euro
35,70 Euro
Urgentzuschlag des Konsulats
35,00 Euro
35,00 Euro
Konsulargebühr Schengen Staat
60,00 Euro
60,00 Euro
Gesamtpreis    Euro